Überspringen zu Hauptinhalt

Brauchen Pflanzen Dünger?

Alle Pflanzen, sei es im Hausgarten, auf dem Balkon oder in der Natur, brauchen neben Licht und Wasser auch ausreichend Nährstoffe um zu wachsen. In der Natur ist die Versorgung der Pflanze mit Nährstoffen durch den natürlichen Stoffkreislauf geregelt. Abgestorbenes Pflanzenmaterial bleibt meist an Ort und Stelle liegen, wird von Mikroorganismen zersetzt und steht danach in mineralisierter Form für die Pflanze zur Verfügung. Im Hausgarten werden Früchte und andere herabfallende Pflanzenteile meist aus dem Stoffkreislauf entfernt und damit fehlt den Mikroorganismen dann die notwendige organische Substanz um mineralische Nährstoffe herzustellen, welche die Pflanze dann wiederum aufnehmen kann.

Mit Hilfe von Düngern können Sie dem Boden die verlorene organische und mineralische Substanz wieder zuführen. Auch im Hinblick auf die eigene gesunde Ernährung aus dem Nutzgarten, ist die Nährstoffzufuhr im richtigen Maß entscheidend. Denn Pflanzen, die nicht genug Nahrung bekommen und Mangelerscheinungen aufweisen, sind nicht nur im Wuchs gehemmt, sondern auch viel anfälliger für Krankheiten. Somit ist es insbesondere auch bei einer biologischen Anbauweise entscheidend, Zier- und Nutzpflanzen mit Hilfe von Düngern mit genügend Nährstoffen zu versorgen, um Krankheiten zu verhindern und damit auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln weitestgehend verzichten zu können.

Neben der wichtigen Rolle, welche die Düngung für die Pflanzengesundheit spielt, ist sie auch für die dauerhafte Qualität des Bodens von entscheidender Bedeutung. Denn Böden, auf denen Pflanzen kultiviert werden, laugen aufgrund der eingangs genannten Gründe mit der Zeit aus. Dies führt dazu, dass bestimmte Tonminerale, welche für eine pflanzenfreundliche Mikrostruktur des Bodens sorgen, zerfallen und die Bodenqualität damit irreparabel geschädigt wird.

Düngevarianten

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen organischen und mineralischen Düngern.

Organische Dünger sind solche, die auf natürlichen Substanzen basieren und erst von Mikroorganismen im Boden umgesetzt werden müssen, bevor sie für die Pflanzen verfügbar sind. Diese haben also eine Langzeitwirkung, akute Nährstoffmängel können sie aber nicht ausgleichen.

Dies ist ein Vorteil der mineralischen Dünger. Hier liegen alle Nährstoffe schon in pflanzenverfügbarer Form vor, sodass sich die Pflanze sofort bedienen kann. Auch eine Blattdüngung, um die Nährstoffe bei akutem Mangel gezielt an den Wirkungsort zu bringen, ist mit mineralischen Düngern möglich.

Für welche Variante man sich entscheiden sollte, hängt also im Wesentlichen vom Zustand der Pflanze, also ihrem aktuellen Nährstoffbedarf, sowie von ihrem Standort ab. Eine Kübel- oder Zimmerpflanze ist in der Regel mit einem mineralischen Dünger besser bedient und Freilandpflanzen sollten alljährlich im Frühjahr mit organischem Dünger versorgt werden.

Besonders für diese Grunddüngungen im Freiland eignet sich aber auch ein kombinierter organisch-mineralischer Dünger, der den Vorteil der sofortigen Verfügbarkeit des mineralischen Düngers mit der Langzeitwirkung des organischen Düngers vereint.

Pflanzennährstoffe

Pflanzen benötigen die erforderlichen Nährstoffe in Form von im Boden gelösten Salzen. Dabei spielen Stickstoff (N), Phosphor (P), und Kalium (K) die wichtigste Rolle. Daneben gibt es noch eine Vielzahl von Spurenelementen, welche die Pflanzen in unterschiedlichem Maße für ihr Wachstum benötigen.

Welcher Dünger ist nun der richtige?

Bei Düngern gibt es große Preisunterschiede, die sich meist in massiven Qualitätsunterschieden widerspiegeln.

So werden oftmals günstige Flüssigdünger angeboten, die aber stark vorverdünnt sein können und damit nur wenig ergiebig sind. Achten Sie also beim Kauf auf die Angaben auf der Verpackung für wie viel Liter Gießwasser der von Ihnen gewählte Flüssigdünger ausreicht.

Auch die Rohstoffquelle kann für die Qualität eines Düngers entscheidend sein, so befinden sich in manchen Düngern Nährstoffe aus weniger hochwertigen Rohstoffquellen, welche zu einer ineffizienten Nährstoffaufnahme führen können, dies lässt sich von der Verpackung aber leider nicht ablesen.

Als allgemeine Entscheidungshilfe für den Verbraucher kann man nur folgenden Tipp geben: Wer nicht gleich den billigsten Dünger kauft, ist mit Sicherheit gut beraten, es muss aber auch nicht der Teuerste sein.

Zur Düngung von Balkon-, Zimmer- und Kübelpflanzen empfehlen wir unseren Kunden Keller’s Blühwunder. Damit bieten wir Ihnen zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis die beste rundum Nährstoffversorgung für Ihre Pflanzen an. Dieser Volldünger enthält in konzentrierter Form die Hauptnährstoffe (15 % Stickstoff, 10 % Phosphor, 15 % Kalium und 2 % Magnesium) und alle wichtigen Spurenelemente, darunter besonders Eisen, welches für viele Pflanzen, wie z.B. Zitrusgewächse oder Hängepetunien, für eine gute Pflanzenentwicklung unumgänglich ist.

Bei normalzehrenden Pflanzen, wie Fleißigen Lieschen und Kapmargeriten lösen Sie ¼ Messlöffel Keller’s Blühwunder in 10 Liter Wasser auf und düngen damit einmal wöchentlich ihre Pflanzen.

Stark zehrende Pflanzen, wie Geranien und Hängepetunien dürfen zwei- bis dreimal die Woche mit der gleichen Konzentration gedüngt werden.

Schwach zehrende Pflanzen, wie Zimmerpflanzen, düngen Sie im Sommer alle 2 und im Winter alle 4 Wochen.

Dank seiner Profiformulierung ist unser Keller‘s Blühwunder Dünger hoch ergiebig. Eine Packung für nur 7,99 € reicht so für 1.000 Liter Gießwasser! Mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis kann kaum ein anderer Dünger mithalten.

Für alle, die sich die Arbeit etwas erleichtern möchten, gibt es die Nährstoffe des Blühwunders auch als Langzeitdünger für Balkon- und Kübelpflanzen. Dieser wird nur einmal unter die Erde gemischt, und Sie können, ohne an weiteres Düngen denken zu müssen, die Früchte Ihrer Arbeit genießen. Keller’s Blühdepot gibt über einen Zeitraum von 6 Monaten kontinuierlich einen Teil der enthaltenen Nährstoffe frei. Somit ist die Pflanze über den gesamten Zeitraum immer mit dem versorgt, was sie benötigt.

In unserem Sortiment an Düngern finden Sie für all Ihre Pflanzen und deren Bedürfnisse das passende Produkt. Neben den Spezialdüngern, welche für manche Pflanzen wie z.B. Hortensien, Rhododendron oder Rosen wichtig sind, haben wir auch rein organische Produkte für den biologischen Anbau von Obst und Gemüse.

Das Thema Düngung ist viel umfassender, als wir es hier beschreiben konnten. Sollten Sie deshalb noch Fragen haben, stehen wir Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch mit unserem Erfahrungsschatz gerne zur Verfügung.

An den Anfang scrollen