Überspringen zu Hauptinhalt

Mit den sinkenden Temperaturen im Herbst beginnt eine schwierige Zeit für den Rasen. Denn Frost und wenig Licht durch herabfallendes Laub oder eine Schneedecke im Winter bedeuten sehr viel Stress für die Gräser.

Um dem Rasen gut durch die kalte Jahreszeit zu helfen, empfiehlt es sich im September eine Herbstdüngung vorzunehmen. Verwenden Sie dazu unsere speziellen Rasendünger, welche einen geringen Stickstoff- aber einen hohen Kaliumanteil enthalten. Kalium ist im Winter für Pflanzen besonders wichtig. Dieser Nährstoff wird als Salz in der Pflanzenzelle gelöst und senkt somit den Gefrierpunkt des Zellsaftes herab. Steht der Pflanze nicht genügend Kalium zur Verfügung, gefriert der Zellsaft schon bei geringen Minusgeraden ein, dies führt dann, durch die Ausdehnung beim Gefrieren, zu einem Platzen der Pflanzenzelle und damit zur Schädigung oder dem Absterben der ganzen Pflanze.

Das gilt übrigens nicht nur für die Gräser in Ihrem Rasen, sondern auch für viele andere winterharte Pflanzen. Die richtige Nährstoffversorgung ist immens wichtig für die Winterhärte und reduziert Frostschäden.

Ebenso wichtig ist es auch, herabfallendes Laub möglichst zeitnah aufzusammeln damit die letzten intensiven Sonnenstrahlen den Rasen noch erreichen. Mit einem Rasenmäher, der mit einem Fangkorb ausgestattet ist, kann man das Herbstlaub sehr einfach einsammeln. Generell und besonders im Herbst sollten Sie eine Schnitthöhe von 5cm aber nicht unterschreiten.

An den Anfang scrollen